Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Reportage: Letzter Tag im Impfstützpunkt Gmünd

Foto: fleisa

Das Land ändert seine Impfstrategie, der Ostalbkreis schließt die Impfzentren — für das Team des Impfstützpunktes Gmünd bedeutet das den Abschied von der Bocksgasse 2. Dabei sind sie mitnichten überflüssig geworden, wie ein Besuch am letzten offiziellen Tag zeigt.

Samstag, 01. Oktober 2022
Sarah Fleischer
1 Minute 17 Sekunden Lesedauer

Fast ein halbes Jahr lang war der Impfstützpunkt Schwäbisch Gmünd in der Bocksgasse 2 zu finden. Wo früher Jeans in Reihen hingen und allerlei Shirts und Unterwäsche auf modebewusste Kunden warteten, lagerten seit Anfang April dann Impfstoffe in Kühlschränken und lagen Spritzen bereit für die Impfwilligen.
Tritt man aus dem Nieselregen durch die automatischen Schiebetüren, empfängt einen warme Luft und eine gedämpfte Atmosphäre. Fünf Menschen warten unaufgeregt auf ihren Aufruf, auf der anderen Seite sitzen drei weitere ihre 15 Minuten Überwachungszeit nach der Impfung ab. „Es ist ziemlich viel los heute“, berichtet Anngret Grupp-​Kutil vom DRK Schwäbisch Gmünd. „Wir haben von 12 bis 2 ununterbrochen gearbeitet.“ Wir, das sind an diesem Tag Grupp-​Kutil, Anästhesist Andreas Perbiro und Martina Alt, die sich um die Registrierung kümmert. In diesen zwei Stunden haben die drei an diesem Tag schon 20 Menschen geimpft. Größtenteils seien es ältere Menschen gewesen, die sich ihre vierte Impfung geholt hätten, berichtet Grupp-​Kutil.
Der Vorteil des Standorts in der Bocksgasse sei ganz klar die Niederschwelligkeit des Angebots gewesen. „Das ist natürlich ganz anders als damals im Stadtgarten“, sagt Kreisimpfarzt Peter Schmidt. „Wir sind ja hier mitten in der Fußgängerzone, wie in Stuttgart. Dadurch ist eben auch eine gewisse Niederschwelligkeit gegeben, die die Leute eher einlädt, sich spontan zu informieren und eventuell auch impfen zu lassen.“ Für ihn ist der Andrang am letzten Tag der Beweis: „Wir werden weiterhin gebraucht.“

Wie die neue Impfstrategie aussieht, was Schmidt davon hält und wo man das Team in Zukunft findet, lesen sie in der Reportage am Samstag. Die Wochenendausgabe der Rems-​Zeitung erhalten Sie auch bequem am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1994 Aufrufe
308 Wörter
59 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/1/reportage-letzter-tag-im-impfstuetzpunkt-gmuend/