Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Garten in der Oststadt von Gmünd verwandelt sich in Gruselkabinett

Fotos: gbr

Da braucht man kein Geld mehr für eine Geisterbahn auf dem Jahrmarkt ausgeben, wenn man bei Heike Böger in der Gmünder Oststadt zur Party an Halloween eingeladen ist.

Dienstag, 01. November 2022
Gerold Bauer
22 Sekunden Lesedauer

Vier Tage lang war die Gmünderin mit dem Faible fürs Verkleiden und für aufwändig-​gruselige Dekorationen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Die meisten ihrer Nachbarn sowie Familie, Freunde und Kollegen hat sie dazu eingeladen – unterm Strich rund 40 Personen. Und einige Deko-​Gegenstände wurden in diesem Jahr dazu gekauft. Diese besondere private Party gibt es seit 2016. Früher fand sie allerdings in der Weststadt statt.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6834 Aufrufe
91 Wörter
485 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 485 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/1/garten-in-der-oststadt-von-gmuend-verwandelt-sich-in-gruselkabinett/