Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünder Großsporthalle: Viel Rauch um nichts?

Foto: gbr

Seit September gelten gesetzliche Energiesparvorgaben. Zum Beispiel maximal 19 Grad in Büros und 15 Grad in Sporthallen. Hält man sich in Gmünd daran? Ein Leser hat seine Zweifel. Indessen raten Verbraucherzentralen zum Energiesparen – auch im Dezember.

Montag, 07. November 2022
Alexander Gässler
37 Sekunden Lesedauer

Die Stadt „predigt“ das Energiesparen. Warum lief dann am Freitag in der Großsporthalle in der Katharinenstraße von morgens bis abends die Heizung? Das fragt sich ein Leser der Rems-​Zeitung. Ab 8.30 Uhr habe es durchgehend aus dem Schlot gequalmt, sagt er. Nur wenn es draußen raucht, muss das nicht heißen, dass drinnen die Temperaturen zu hoch sind. Das sagt Markus Herrmann, Pressesprecher der Stadt, auf Nachfrage der Rems-​Zeitung. Die Anlage müsse immer wieder laufen – und die Stadt halte sich an die gesetzlichen Vorgaben.

Was die gesetzlichen Vorgaben sind und warum die Verbraucherzentralen gerade für Dezember zum Energiesparen raten: Das und mehr lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3008 Aufrufe
149 Wörter
22 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/7/gmuender-grosssporthalle-viel-rauch-um-nichts/