Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wintereinbruch mit Ansage — und dennoch viele Unfälle im Ostalbkreis

Foto: gäss

Seit Tagen werden Schneefälle prognostiziert, so dass die „weiße Pracht“ ab dem späten Mittwochvormittag nicht wirklich überraschend kam. Dennoch ereigneten sich aufgrund glatter Straßen im Ostalbkreis zahlreiche Unfälle.

Mittwoch, 14. Dezember 2022
Gerold Bauer
2 Minuten 31 Sekunden Lesedauer

Schon in der vergangenen Woche meldeten die Straßenmeistereien des Ostalbkreises (die für den Winterdienst auf Bundes-​, Landes– und Kreisstraßen zuständig sind), dass sie gut vorbereitet und einsatzbereit sind. Wie aber schon in diesem Zusammenghang eingeräumt, zeigte sich beim Wintereinbruch am Mittwoch, dass die Räum– und Streufahrzeuge nicht überall gleichzeitig für gut passierbare Straßen sorgen können. Vielmehr erfolgt dabei eine Priorisierung aufgrund der Bedeutung der Straßen. Abgesehen von Ortsdurchfahrten klassifizierter Straßen sind innerörtlich die Städte und Gemeinden für den Winterdienst zuständig. Und auch dort gibt es bei der Reihenfolge eine Priorisierung.


Von einem Verkehrschaos, wie es zum Beispiel aus Südbaden gemeldet wurde, blieb der Ostalbkreis zwar verschont. Dennoch ist die Liste des Polizeipräsidiums mit den Unfällen wegen Schnee oder Glatteis recht lang:

Eine 55-​jährige VW-​Fahrerin befuhr am Mittwoch gegen 12 Uhr bei Heubach die K
3282, als sie auf der winterglatten Straße die Kontrolle verlor und von der
Straße abkam. Hierbei entstand an ihrem Pkw ein Schaden in Höhe von ca. 3000
Euro. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Auf der B 29 in Böbingen stieß ein Autofahrer an der Kreuzung zur
Rosensteinstraße infolge Straßenglätte gegen einen Lkw. Bei dem Unfall, der sich
am Mittwoch gegen 12.25 Uhr ereignete, entstand ca. 6000 Euro Sachschaden. Der
Unfallverursacher ließ in der Folge sein nicht mehr fahrbereites Auto
abschleppen.

In der Düsseldorfer Straße in Aalen ereignete sich am Mittwoch gegen 12.35 Uhr
ein Auffahrunfall. Der Fahrer eines Pkw Kia war in Richtung Aalen unterwegs und
musste an einer Ampel beim Kulturbahnhof abbremsen und rutschte bei Straßeglätte
auf einen Pkw VW Golf auf. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000
Euro. Verletzt wurde niemand.

Kurze Zeit später ereignete auf der Haller Straße in Rosenberg infolge
Straßenglätte ein weiterer Unfall. Der Fahrer eines Pkw BMW war noch mit
Sommerreifen unterwegs, als er über eine Verkehrsinsel fuhr und ca. 5000 Euro
Sachschaden verursachte. Sein Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und
wurde abgeschleppt. Der Autofahrer blieb unverletzt.

In Westhausen rutsche die Fahrerin eines Pkw VW Up gegen 12.45 Uhr bei einem
Kundenparkplatz eines Discounters, der sich in der Baierhofer Straße befindet,
gegen ein Verkehrszeichen und verursachte hierbei ca. 500 Euro Sachschaden.

Der nächste Glätteunfall ereignete sich in Mögglingen. Eine 19-​jährige Fahrerin
einer Mercedes A-​Klasse fuhr von Heuchlingen nach Mögglingen und rutschte in
einer scharfen Kurve in der Heuchlinger Straße nach links in den Gegenverkehr.
Die 22-​jährige entgegenfahrende Passat-​Lenkerin konnte den Zusammenstoß nicht
mehr vermeiden. Beim Unfall entstand ca. 5000 Euro Sachschaden, der Pkw Passat
wurde abgeschleppt.

Kurz nach 13 Uhr wurde eine weitere Autofahrerin von dem Wintereinbruch
überrascht. Sie war auf der K 3292 zwischen Unterkochen und Oberkochen
unterwegs, als sie ohne Fremdbeteiligung bei Straßenglätte einen Unfall
verursachte und in die Leitschutzplanke krachte, wobei 9000 Euro Sachschaden
entstand.

Gegen 13.15 Uhr ereignete sich auf der Gemarkung Jagstzell, A 7 in Fahrrichtung
Ulm, ein Auffahrunfall. Der Fahrer eines Pkw Ford Fiesta war auf der
winterglatten Straße zu schnell unterwegs und fuhr auf der linken Fahrspur einem
vorausfahrendem Pkw Skoda hinten auf, der sich zu diesem Zeitpunkt im
Überholvorgang befand. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Skoda-​Fahrer
leicht. Das Auto des Unfallverursachers wurde abgeschleppt. Der Schaden an den
Autos beläuft sich auf ca. 15000 Euro.

Ein weiterer verletzter Verkehrsteilnehmer wurde in Aalen gegen 13.35 Uhr
registriert. Der verletzte Rollerfahrer stürzte bei Straßenglätte in der Oberen
Bahnstraße und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden.
Der Schaden an seinem Fahrzeug blieb gering..

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5728 Aufrufe
605 Wörter
48 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/14/wintereinbruch-mit-ansage---und-dennoch-viele-unfaelle-im-ostalbkreis/