Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ausflugstipp: Ott-​Pausersche Silberwarenfabrik Schwäbisch Gmünd

Foto: Elias Blumenzwerg

Das Silberwarenmuseum ist das älteste erhaltene Fabrikgebäude in Schwäbisch Gmünd. Die Fabrik wurde 1845 errichtet und gilt als einmaliges Zeugnis der Wirtschafts– und Kulturgeschichte. Wer die Silberwarenfabrik heute betritt, unternimmt eine Reise zu den Anfängen der Industrialisierung.

Freitag, 23. Dezember 2022
Franz Graser
33 Sekunden Lesedauer

Die Fabrik war ein Produktionsort von Bijouterien, also von Schmuck und Silberwaren wie Tabakdosen, Kerzenständern, Feuerzeugen und Essbesteck. Die Silberwaren wurden in großer Stückzahl aufgelegt und in Arbeitsteilung hergestellt. Früher arbeiteten in der Fabrik Ott-​Pauser Goldschmiede, Graveure, Ziseleure und Poliererinnen. Heute wird in der Fabrik nicht mehr produziert. Nur zu besonderen Anlässen werdem die alten Geräte vorgeführt.

Die Ott-​Pausersche Fabrik ist auf deine​-ostalb​.de sowie hier und auf komoot zu finden.

Die Rems-​Zeitung ist auch digital bei iKiosk erhältlich.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2584 Aufrufe
134 Wörter
46 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/23/ausflugstipp-ott-pausersche-silberwarenfabrik-schwaebisch-gmuend/