Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

SG Bettringen holt Molner als spielenden Co-​Trainer

Foto: SGB

Pünktlich zum Trainingsauftakt konnte der Fußball-​Landesligist SG Bettringen seinen nächsten Neuzugang präsentieren. Trainer Steffen Mädger bekommt fortan Unterstützung vom neuen spielenden Co-​Trainer Ralph Molner, der vom künftigen Ligakonkurrenten TSGV Waldstetten zur SGB wechselt.

Freitag, 01. Juli 2022
Thomas Ringhofer
45 Sekunden Lesedauer

Der Sportliche Leiter der SG Bettringen, Oliver Glass, zeigt sich sehr erfreut über den „doppelten“ Neuzugang: „Wir sind glücklich darüber, einen außergewöhnlichen Spieler als Co-​Trainer verpflichtet zu haben. Ralph wird unserer jungen Mannschaft Halt geben und deren Entwicklungositiv beeinflussen.“ Ein großer Vorteil sei die Tatsache, „dass Ralph die Landesliga sehr gut kennt und das natürlich auch für unseren Trainer Steffen Mädger ein wichtiger Indikator ist.“

Mädger freut sich riesig über diese Verstärkung in seinem Trainerteam und natürlich auch auf dem Platz: „Ralph ist technisch und taktisch enorm stark und hat ein sehr hohes Fitnesslevel. Menschlich ist er für jeden Verein eine Bereicherung.“ Die SGB ist erst der dritte Verein des 37-​jährigen Ralph Molner nach dem 1. FC Normannia Gmünd (2003 bis 2013) und dem TSGV Waldstetten.

Warum Ralph Molner künftig sein Können und sein Wissen bei der SG Bettringen einbringt, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 2. Juli.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1295 Aufrufe
183 Wörter
45 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/1/sg-bettringen-holt-molner-als-spielenden-co-trainer/