Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Abschied vom Kreisbrandmeister: „Ostalb 1“ meldet sich ab

Foto: hs

Nach insgesamt 46 Dienstjahren, davon 15 als oberster Brandschützer im Ostalbkreis, ist Otto Feil mit herzlichen Worten und hohen Auszeichnungen in den Ruhestand verabschiedet worden. Als Verfechter modernster technischer Ausstattung und des Blicks auf den Menschen genießt er große Sympathie.

Sonntag, 31. Juli 2022
Benjamin Richter
1 Minute 1 Sekunden Lesedauer

Die Wertschätzung für Otto Feil zeigte sich schon allein an der großen Anzahl von Bürgermeistern, Behördenchefs, Feuerwehrkommandanten und Vertretern aller Blaulicht-​Organisationen, die sich am Samstag im Ostalbkreishaus versammelten, um dem Kreisbrandmeister und Leiter des Geschäftsbereichs Brand– und Katastrophenschutz Danke zu sagen.
46 Jahre lang war Otto Feil aktives Mitglied der Feuerwehr, davon 15 Jahre lang der oberste Brand– und Katastrophenschützer des Ostalbkreises. Vor allem auch die Feuerwehr Ellwangen trägt seine Handschrift, deren Kommandant er viele Jahre war.
Der Fanfaren– und Spielmannszug der Feuerwehr Waldstetten gestaltete den musikalischen Rahmen der Feierstunde, die auch viele sicherheitspolitische Aussagen rund um das Thema Bevölkerungs– und Katastrophenschutz zum Inhalt hatte. Stichwort: Zeitenwende.
Immer wieder kam zum Ausdruck, dass Kreisbrandmeister Otto Feil mit Weitsicht bereits die Weichen gestellt habe, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. „Sein Piepser wird jetzt ruhen, doch Otto Feil wird bestimmt nicht ruhig“, schmunzelte Landrat Dr. Joachim Bläse zu Beginn seiner Laudatio.
Bescheiden sowie kurz und bündig als letzter offizieller Funkspruch formulierte Otto Feil: „Ostalb 1 meldet sich ab.“ Symbolisch übergab er Piepser, Einsatzmontur, Autoschlüssel und sogar Schulterklappen an seinen Nachfolger Andreas Straub.

Welche Gründe Feil für die Stärkung des zivilen Bevölkerungsschutzes ins Feld führte und welches Lob aus dem Stuttgarter Innenministerium überbracht wurde, lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2337 Aufrufe
247 Wörter
15 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/31/abschied-vom-kreisbrandmeister-ostalb-1-meldet-sich-ab/