Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Zu Gast beim Training der Normannia-​Frauen

Foto: fleisa

Die Europameisterschaft ist zu Ende, die kollektive Begeisterung für Frauenfußball scheint zu verebben. Für die Spielerinnen der Normannia-​Frauen aber spielt Fußball das ganze Jahr über eine Hauptrolle. Erst Recht, wenn es um die Vorbereitung auf ein Pokalspiel geht.

Samstag, 27. August 2022
Sarah Fleischer
1 Minute 21 Sekunden Lesedauer

Elf Spielerinnen haben sich an diesem verregneten Freitagabend auf dem Fußballplatz im Schießtal versammelt. Der Plan: Ein letztes Mal Training vor dem Pokalspiel am Sonntag. „Wir bereiten uns heute auf das Pokalspiel am Sonntag vor. Das heißt: Weniger Lauftraining, mehr Spielsituationen. Wichtig ist, dass wir Pressing üben, wir wollen am Sonntag das Spiel in die Hand nehmen“, erklärt Trainer Rocco D’Onofrio, der an diesem Tag Björn Jacoby vertritt. Dann legen die Spielerinnen los.
Eine davon ist Eva Koblischke, 20 Jahre alt, rechtes Mittelfeld. „Ich hab’ schon immer viel und gerne Sport gemacht und alles ausprobiert“, erzählt sie. „Aber irgendwann musste ich mich dann für eine Sache entscheiden, damit ich genug Zeit für die Schule habe. Da war die Liebe zum Fußball größer als die zur Leichtathletik“, lacht sie. Wann genau sie mit dem Fußballspielen angefangen hat, weiß sie schon gar nicht mehr genau. „Für mich ist Fußballspielen das Normalste der Welt und so hat das auch mein Umfeld aufgenommen.“ Abschätzige Kommentare oder ähnliches habe sie nicht bekommen, im Gegenteil: „Die Jungs fanden das eigentlich immer ganz cool, dass man zusammen kicken konnte.“ Auch ihre Mannschaftskameradinnen berichten von überwiegend positiver Rückmeldung auf ihre Fußballbegeisterung. Leanie Kientz ist seit zehn Jahren bei der Normannia, Fußball begleitet sie schon ihr ganzes Leben. „Man kämpft gemeinsam, gewinnt gemeinsam oder verliert gemeinsam. Das macht Fußball für mich aus.“
Trainer wie Spielerinnen haben die EM natürlich verfolgt und sind zufrieden: „Natürlich wär der Titel schön gewesen, aber die Mannschaft hat insgesamt wirklich toll gespielt“, meint Leanie. Auch medial sei die EM sehr präsent gewesen.

Mehr über das Training der Normannia-​Frauen und was D’Onofrio zur Gehälter-​Debatte im Fußball sagt, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2344 Aufrufe
326 Wörter
35 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/27/zu-gast-beim-training-der-normannia-frauen/