Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

B 298-​Sperrung: Befürchtung für die Mutlanger Ortsmitte ist eingetreten

Foto: hs

Trotz großräumig ausgeschilderter Umleitungen fahren Ortskundige seit der B 298-​Sperrung im Bereich Mutlangen/​Wetzgau-​Rehnenhof auf kurzem Weg buchstäblich „ab durch die Mitte“. Nämlich durch die Ortsmitte in Mutlangen, die zwar bis zum Bau der Umgehung als Bundesstraße diente, aber mittlerweile als innerörtliche Straße mit Kreisverkehr, Parkplätzen und Aufenthaltsbereichen umgestaltet wurde. Die Befürchtung ist also eingetreten.

Montag, 19. September 2022
Gerold Bauer
29 Sekunden Lesedauer

Tag 1 der B 298-​Sperrung zwischen Mutlangen und Spraitbach: Es geht nicht zuletzt im Berufsverkehr sehr turbulent und stauträchtig zu. Die alte Mutlanger Ortsducrhfahrt ist völlig überlastet. Autokennzeichen verraten, dass sich die weiträumigen Umleitungen offenbar noch nicht herumgesprochen haben. Zahlreiche Autofahrer ignorieren darüber hinaus sogar die Verbotsschilder und versuchen auf dem gesperrten B 298-​Abschnitte zwischen den Abzweigungen Mutlangen-​Süd und Mutlangen-​Nord doch noch ihr Glück.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

8789 Aufrufe
119 Wörter
5 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/19/b-298-sperrung-befuerchtung-fuer-die-mutlanger-ortsmitte-ist-eingetreten/