Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Göggingen

Kapellenweihe und Einweihung der Renninger Krippenszene

Foto: dw

Lodernde Feuer, eine beleuchtete Kapelle und weihnachtliche Klänge in einer tiefdunklen Nacht – die Weihe der Kapelle bei der Horner Mühle und die damit verbundene kleine Ausstellung von Figuren der bekannten Renninger Krippe läutet die Vorweihnachtszeit ein.

Freitag, 24. November 2023
Sarah Fleischer
41 Sekunden Lesedauer

Im Sommer hatte Pfarrer i.R. Franz Pitzal das 100-​jährige Jubiläum des TGV Horn besucht. Beeindruckt von dem Zusammenhalt der Vereine und angetan von der schlichten Kapelle bei der Horner Mühle verband Pfarrer Pitzal beides zu der Idee, in der Weihnachtszeit dort einen kleinen Teil der Renninger Krippe aufzubauen und zwar mit Figuren, die das Vereinsleben darstellen. Ob Gesang– oder Musikverein, ob Wanderer oder Sportler. Die liebevoll von Hildegard Buchhalter handgefertigten Figuren sind so lebensecht, dass die Besucher sie am Einweihungsabend mit Freude betrachteten.
Mit einem Segnungsgebet sprach Pitzal die Weihe dem Heiligen Antonius zu, der als Bronzefigur im Zentrum der Kapelle steht.
Auch in diesem Jahr werden bei der Krippenausstellung Spenden für Hilfsprojekte gesammelt.

Wohin die Spenden dieses Mal gehen, steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2721 Aufrufe
166 Wörter
100 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/24/kapellenweihe-und-einweihung-der-renninger-krippenszene/