Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Spraitbach

Zu viel Alkohol im Blut: Fast ungebremst gegen stehenden Pkw geprallt

Symbol-​Bild: gbr

Dass Alkohol am Steuer kein guter Begleiter ist und nicht zuletzt die Reaktionszeit verlängert, dürfte hinlänglich bekannt sein. Der Fahrer eines Kleintransporters, der am Samstag zwischen Spraitbach und Mutlangen einen Unfall verursachte, hätte dies lieber berücksichtigen sollen. Nun ist sein Führerschein weg.

Sonntag, 26. November 2023
Gerold Bauer
34 Sekunden Lesedauer

So schildert das Polizeipräsidium den Unfallhergang: Am Samstag gegen 20.15 Uhr befuhr ein 39-​Jähriger die B 298 von Spraitbach in Richtung Schwäbisch Gmünd. Mit seinem Pkw wollte er auf Höhe des Wohnplatzes Leinhäusle nach links auf einen Parkplatz abbiegen und hielt dazu an. Der hinter ihm fahrende, ebenfalls 39-​jährige Lenker eines Kleintransporters erkannte den stehenden Pkw offenbar zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 18 000 Euro. Der Lenker des Kleintransporters stand unter Alkoholeinwirkung und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4103 Aufrufe
136 Wörter
96 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/26/zu-viel-alkohol-im-blut-fast-ungebremst-gegen-stehenden-pkw-geprallt/