Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Hilfe für Kinder: St. Loreto in Tansania

Foto: St. Loreto

Auch in Tansania gibt es eine Einrichtung, die St. Loreto heißt. Melanie Mangold, die Institutsleiterin von St. Loreto in Schwäbisch Gmünd, hat Kindertageseinrichtungen in dem afrikanischen Land besucht und berichtet im Interview vom Alltag der Kinder dort.

Freitag, 29. Dezember 2023
Benjamin Richter
1 Minute 16 Sekunden Lesedauer

Nicht nur in Schwäbisch Gmünd gibt es ein St. Loreto – auch in Tansania trägt ein Heim für Waisenkinder und Kinder mit Behinderung diesen Namen. Schulleiterin Melanie Mangold hat von einem Besuch Eindrücke aus tansanischen Kindertageseinrichtungen mitgebracht.

Wie kam das St. Loreto dazu, eine Pateneinrichtung in Tansania zu haben?
Seit 1960 engagieren sich die Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal in Tansania. Ihre Sorge gilt in Tansania allen, die in irgendeiner Weise „arm” oder hilfebedürftig sind: kranke und alte Menschen, Menschen mit Behinderung, Gehörlose, Kinder – besonders Waisen und Straßenkinder – Suchende, Unwissende und Benachteiligte.
St. Loreto Schwäbisch Gmünd unterstützt mit seinen Studierenden unter anderem ein spezielles Projekt der Vinzentinerinnen in Tansania: das Kinderheim St. Loreto in Mbinga. Das Heim St. Loreto bietet 80 Plätze für behinderte Kinder und Straßenkinder. Beim Lernen, bei der Arbeit, im Spiel und in der Gemeinschaft helfen sie sich gegenseitig. Dabei finden sie Selbstwertgefühl und innere Freude. Auf dem kurzen, behindertengerechten Weg zur benachbarten Hurumaschule erreichen auch die benachteiligten Kinder mit Gehhilfen oder einem Rollstuhl die Schule.
Durch unterschiedlichste Aktionen wurden in den letzten Jahren mehrere Tausend Euro gesammelt. So beteiligten sich viele Studierende und Lehrkräfte beim 24-​Stunden-​Schwimmen, beim Singen auf dem Marktplatz, bei Flohmarktverkäufen und anderen Aktionen. Auch die Gottesdienstkollekten gehen regelmäßig nach Tansania. Immer wieder unterstützen Klassen das Projekt durch klasseninterne Sammlungen oder private Spenden.

Wie sich die Kindertageseinrichtungen in Tansania von denen in Deutschland unterscheiden und welche Rolle Einrichtungen wie das tansanische St. Loreto in dem afrikanischen Land spielen, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 29. Dezember. Die vollständige Ausgabe gibt es auch online im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2305 Aufrufe
305 Wörter
62 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/29/hilfe-fuer-kinder-st-loreto-in-tansania/