Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ruppertshofen

Spielfreude für Kinder mit der „Sturmmöwe“ in Ruppertshofen

Foto: gbr

Dicht gedrängt postierten sich Kinder in Ruppertshofen auf einem neuen Spielgerät mit dem Namen „Sturmmöwe“. Sie warteten auf das Signal, um dort nach Herzenslust zu Klettern. Mit dem Durchschneiden eines Absperrbandes gaben Bürgermeister Peter Kühnl und Sozialstation-​Geschäftsführer Felix Schmidt das Gerät offiziell frei.

Sonntag, 18. Juni 2023
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Die Konstruktion aus Holz und Metall steht neben dem Kultur– und Sportzentrum Jägerfeld und hat rund 20 000 Euro gekostet. So was sei nicht billig, weil es dafür viele Normen und Vorschriften gebe, räumte Schultes Peter Kühnl ein – und freute sich umso mehr darüber, dass die Hälfte dieses Betrags durch eine Spende der Sozialstation Schwäbischer Wald finanziert wurde. Deren Geschäftsführer Felix Schmidt sagte, dass eine gemeinnützige Einrichtung keine Gewinne horte, sondern Überschüsse aus guten Jahren für gute Zwecke spende. „Was wir bei der Betreuung von Senioren verdient haben, kommt Kindern zugute!“ So schließe sich der Kreis.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2694 Aufrufe
140 Wörter
342 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/6/18/spielfreude-fuer-kinder-mit-der-sturmmoewe-in-ruppertshofen/