Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bargau

Spaß und Sportsgeist beim Bierkistenwettlauf

Foto: astavi

Erstmals hat der Förderverein für Bargau den „Highlander Beer Run“ ausgerichtet. Der sportliche Wettkampf strapazierte auch die Lachmuskeln. 36 Mannschaften hatten sich voller Euphorie für dieses Ereignis gemeldet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer brachten jeweils einen großen Anhang mit.

Montag, 03. Juli 2023
Franz Graser
41 Sekunden Lesedauer

Der Start war am Tennishäusle des TV Bargau. Von dort gingen die Mannschaften auf die rund drei Kilometer lange Strecke, auf der sie auch noch Sonderprüfungen absolvieren mussten.
Punkt 16 Uhr gaben die Verantwortlichen des Fördervereins für Bargau, Michael Disam und Rajko Skupin, das Startsignal. Pro Mannschaft müssen vier Sportler Bierkisten über die Rennstrecke befördern und dabei den Inhalt leertrinken.

Gewonnen hat das Team, das zuerst mit dem vollständig leeren Kasten die Ziellinie überschreitet. Viele Teams waren verkleidet und geschminkt. Gefragt waren bei diesem Wettkampf sportlicher Geist, die beste Kostümidee sowie großer Spaß. Und den Veranstaltern ist es sehr wohl gelungen, die erste Auflage des „Highlander Beer Run“ nicht nur erfolgreich auf die Beine zu stellen, sondern viele begeisterte Zuschauer zu gewinnen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3801 Aufrufe
165 Wörter
240 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/7/3/spass-und-sportsgeist-beim-bierkistenwettlauf/