Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Leinzell

Hallenbad Leinzell: Wiedereröffnung nach den Sommerferien

Foto: fleisa

Ende Mai war das Unglück passiert: Die Sandfilteranlage des Leinzeller Hallenbads gab den Geist auf. Geld für die kostspielige Reparatur ist bei der kleinen Gemeinde eher knapp. Doch nun ist eine Lösung gefunden.

Dienstag, 04. Juli 2023
Sarah Fleischer
50 Sekunden Lesedauer

„Da ist mir wirklich ein Stein vom Herzen gefallen“, seufzt Marc Schäffler, Bürgermeister von Leinzell. Denn nach wochenlanger Ungewissheit steht nun fest: Das Leinzeller Hallenbad kann bald wieder öffnen.
Grund für die vorübergehende Schließung war die kaputte Sandfilteranlage gewesen. Alter und Chlorwasser hatten dem Material zugesetzt, sodass sie Ende Mai den Geist aufgegeben hatte. Rund 80.000 Euro hatte Schäffler damals als Reparaturkosten veranschlagt. Zu viel für die Gemeindekasse, in der chronisch Ebbe herrscht.
Vergangen Woche dann die gute Nachricht im Gemeinderat: Es liegt ein akzeptables Angebot vor, die Sandfilteranlage kann repariert und das Schwimmbad wieder eröffnet werden. „Drei Angebote lagen uns vor, einer hat dann einen Rückzieher gemacht. Am Freitag wurde im Gemeinderat abgestimmt und sich für das Angebot der Firma HSW Schwimmbadtechnik aus Göggingen entschieden“, so Schäffler. „Die kümmern sich seit 30 Jahren um das Schwimmbad.“

Wie viel die Gemeinde bezahlt und woher finanzielle Unterstützung kommt, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3506 Aufrufe
200 Wörter
324 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/7/4/hallenbad-leinzell-wiedereroeffnung-nach-den-sommerferien/