Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Leinzell

„Weihnachtswunder für Felix und Moritz“: Über 12.000 Euro gespendet

Bürgermeister Marc Schäffler, Felix Mama Julia Holstegge und Moritz Mama Jessica Prim bei der Benefizveranstaltung am 21. Dezember. Foto: Gemeinde Leinzell

Durch die Spendenaktion „Ein Weihnachtswunder für Felix und Moritz“ am 21. Dezember in Leinzell wurden 12.100 Euro an Spenden gesammelt. Das Geld hilft, einen Therapiehund beziehungsweise einen neuen Elektro-​Rollstuhl für die beiden Jungs mit schweren Behinderungen zu beschaffen.

Dienstag, 09. Januar 2024
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

Als „vollen Erfolg“ bezeichnet Leinzells Bürgermeister Marc Schäffler die Benefizveranstaltung vom 21. Dezember 2023. Sage und schreibe 12.100 Euro kamen bei der Spendenaktion „Ein Weihnachtswunder für Felix und Moritz“ bis zu diesem Dienstag zusammen. „Mit dieser hohen Spendensumme konnte zuvor niemand rechnen“, zeigt sich Schäffler begeistert.
Felix aus Abtsgmünd und Moritz aus Leinzell haben beide schwere Behinderungen. Der fünfjährige Felix braucht einen Therapiehund, der zehnjährige Moritz eine „Neuroscanbalance“-Therapie, die die Krankenkasse aber nciht bezahlt. Beide Familien haben dafür online Spendenkampagnen ins Leben gerufen.
Ein beachtlicher Teil des benötigten Geldes kam bereits am Spendenabend selbst zusammen. „Innerhalb von vier Stunden hatten wir 11.500 Euro gesammelt“, berichtet Schäffler.

Am Mittwoch lesen Sie in der Rems-​Zeitung, wie diese Summe auf 12.100 Euro aufgestockt wurde, wer die größten Spender waren und mehr über die Veranstaltung selbst.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2495 Aufrufe
177 Wörter
48 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/9/weihnachtswunder-fuer-felix-und-moritz-ueber-12000-euro-gespendet/