Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Volleyball: DJK fährt vier Stunden für null Punkte

Foto: Stoppany

Auch im vierten Spiel des Jahres 2024 in der 3. Bundesliga können Gmünds Volleyballerinnen nicht gewinnen. Beim Schlusslicht TV Villingen setzte es eine klare Dreisatzniederlage.

Sonntag, 11. Februar 2024
Rems-Zeitung, Redaktion
52 Sekunden Lesedauer

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nach nur 64 Spielminuten mussten die Gmünderinnen zusammenpacken. Elf, 15 und 20 Punkte, das war die magere Ausbeute in den drei Sätzen.

Zwar war die DJK am Samstag ohne die erkrankte Spielführerin Svenja Baur in die größte Stadt des Schwarzwald-​Baar-​Kreises gefahren. Dafür war Zuspielerin Lisa Denzinger dabei, die zunächst von der Bank aus verfolgte, wie ihre Mannschaft nach und nach keinen Fuß auf den Boden brachte. Waren die ersten Ballwechsel noch ausgeglichen, setzten sich die Gastgeberinnen langsam ab. Auch eine Auszeit der DJK beim Stande von 5:10 fruchtete nicht, denn der Rückstand wuchs weiter an. Beim 5:12 kam Denzinger dann für Mariia Pospielova, aber auch sie konnte das Spiel nicht drehen. Nach gerade einmal 18 Minuten holten sich die Gastgeberinnen den ersten Satz mit 25:11.

Wie das Fazit von Cheftrainer Christian Hohmann ausfiel und wie die Sätze zwei und drei verliefen, das lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2508 Aufrufe
209 Wörter
18 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/11/volleyball-djk-faehrt-vier-stunden-fuer-null-punkte/