Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Ein 125 Jahre alter Kirchenchor ohne Kirche in Gschwend

Foto: ehe

Der Hellershofer Liederkranz wurde vor 125 Jahren gegründet – als Kirchenchor. Dabei gab es in Hellershof gar keine Kirche. Das Jubiläum findet in Gschwend statt und der Vorverkauf beginnt am Sonntag, 3. März. Der Titel für das Festprogramm ist vielversprechend: „Best Moments“.

Mittwoch, 28. Februar 2024
Jürgen Widmer
40 Sekunden Lesedauer

Kurios ist der Beginn der 125-​jährigen Geschichte des Liederkranzes Hellershof. 1899 hatten sich in dem Dorf im Welzheimer Wald 13 Frauen und zehn Männer zusammengefunden, um einen Kirchenchor zu gründen. Offenbar wollten die Damen und Herren etwas Abwechslung in ihren Alltag bringen. Doch warum sie sich in ihrer Freizeit ausgerechnet geistlichen Liedern und erbaulichen Chorälen widmen wollten, bleibt bis heute ein Rätsel: Zu jener Zeit gab es in Hellershof gar keine Kirche.
Bei der Namensfindung stand auch kein Heiliger Pate, vielmehr nannten die 23 Sandländer ihren Verein „Eintracht“. Damit freilich war es anfangs nicht weit her.

Worüber sich die Sängerinnen und Sänger damals stritten und welches Jubiläumsprogramm ihre Nachfolger vorhaben, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2397 Aufrufe
163 Wörter
49 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/28/ein-125-jahre-alter-kirchenchor-ohne-kirche-in-gschwend/