Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Spraitbach

Spraitbach beteiligt sich an Sanierung der Hornbergschule

Foto: gbr

Spraitbach beteiligt sich freiwillig an den Sanierungskosten der Hornbergschule in Mutlangen. Immerhin stellt die Gemeinde in den vergangenen Jahren rund ein sechstel der Schüler an der Real– und Werkrealschule.

Montag, 04. März 2024
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

Ein bisschen Überzeugungsarbeit hatte Bürgermeister Johannes Schurr dann doch zu leisten, um fast alle Gemeinderäte am Ende davon zu überzeugen, sich ohne formelles Verfahren und damit freiwillig an den Kosten der Sanierung der Hornbergschule in Mutlangen zu beteiligen. Hintergrund ist der Sanierungsbedarf an dem in die Jahre gekommenen Mutlanger Schulgebäude, der mit 22,9 Millionen Euro angegeben wird. Diese Kosten werden auf mehrere Bauabschnitte bis 2029 verteilt. Eine größere Anzahl der Schüler kommt aus der Gemeinde Spraitbach. „Im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre waren 15,41 Prozent der Schüler an der Hornbergschule aus Spraitbach. Das Schulgesetz verpflichtet uns daher dazu, uns als Umlandgemeinde an den Kosten zu beteiligen“, informierte Johannes Schurr. Vor allem sehe er eine freiwillige Beteiligung Spraitbachs als einen selbstverständlichen Beitrag zur Solidarität im Schwäbischen Wald.

Welche Einwände der Gemeinderat hatte und wie Schurr sie letztlich doch überzeugen konnte, steht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3711 Aufrufe
177 Wörter
39 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/4/spraitbach-beteiligt-sich-an-sanierung-der-hornbergschule/