Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Himmelsstürmer Wetzgau: Highlight der Landesgartenschau

Foto: hs

Mit der wagemutigen Holzkonstruktion des Aussichtsturms Himmelsstürmer wurde knapp zwei Monate vor Eröffnung der Landesgartenschau dem Himmelsgarten die Krone aufgesetzt. Die Geschichte dazu hat was von einer Mondmission.

Montag, 15. April 2024
Thorsten Vaas
1 Minute 4 Sekunden Lesedauer

„Es ist leichter zum Mond zu fliegen als eine Baugenehmigung für einen Turm zu bekommen.“ Dergestalt stöhnte Oberbürgermeister Richard Arnold am 21. Juli 2013, als er auf dem noch im noch im Bau befindlichen Gartenschaugelände bei Wetzgau gemeinsam mit zahlreichen Bürgern und Mitstreitern zum ersten Mal zum Himmelsstürmer wurde, um für das gleichnamige Turmprojekt die Werbetrommel zu rühren. Damals gab es noch nicht die 209 Stufen hinauf in knapp 40 Meter Höhe. Den Testlauf übernahm ein Mobilkran der Firma Helling. An dessen Haken wurde der Korb eines Heißluftballon gehängt. Mit dem durften Mutige in die angedachte, schwindelerregende Turmhöhe himmelwärts schweben. Es ging auch darum, den spannenden Nachweis zu führen, dass mittels eines entsprechend dimensionierten Aussichtsturms es möglich sein würde, über Hangkante und den Taubentalwald hinweg einen Blick hinab in die Innenstadt und damit ins sogenannte Erdenreich der Landesgartenschau werfen zu können. Es klappte.
Und die Begeisterung erfasste auch die Bürgerschaft. Eine große Spenden– und Sponsorenaktion kam ins Rollen. Die Freunde des Turm-​Idee konnten symbolisch Stufen für das Innenleben (für 600 Euro) und Spiegelkacheln für das Äußere (für 100 Euro) kaufen. Rund 200 000 Euro kamen hierbei zusammen, somit etwa ein Drittel der Gesamtbausumme.

Die Finanzierung des Turmbaus zu Wetzgau war jedoch nicht das Hauptproblem. Vielmehr musste die Stadtverwaltung den Kampf gegen die übergeordneten Bau– und Sicherheitsbehörden aufnehmen. Diese Geschichte lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4068 Aufrufe
258 Wörter
40 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/15/himmelsstuermer-wetzgau-highlight-der-landesgartenschau/