Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Talk to Move“ liefern sattes Soulfutter für Seele und Beine

Foto: vv

Vor einigen Wochen begeisterten sie im Hofcafé in Herdtlinsweiler, jetzt sind sie im Kulturcafé der a.l.s.o. aufgetreten. Die achtköpfige Formation „Talk to Move“ erwies sich als eine wahrhaft schweißtreibende Formation, deren Energie auch der anfangs recht schwammige Sound nicht bremsen konnte.

Dienstag, 16. April 2024
Jürgen Widmer
25 Sekunden Lesedauer

Manchmal ist es hilfreich, eine Band zweimal kurz hintereinander zu hören. Wichtigste Frage: Hält der Zauber des ersten Augenblicks? Im Falle von „Talk to Move“ zeigt sich: Die Band kann auch bestehen, wenn der Überraschungseffekt weg ist. Und deshalb verwandelte sie auch die a.l.s.o. in einen schummrigen Soulschuppen.

Mehr über diesen schweißtreiben Abend lessen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2005 Aufrufe
103 Wörter
40 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/16/talk-to-move-liefern-sattes-soulfutter-fuer-seele-und-beine/