Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

„Mähfreier Mai“ — Was bringt das?

Foto: Pixabay/​JillWellington

Mit der Aktion Mähfreier Mai will die Deutsche Gartenbau-​Gesellschaft 1822 (DGG) mehr Vielfalt in die Gärten bringen. Wie das aussehen kann.

Mittwoch, 17. April 2024
Sarah Fleischer
29 Sekunden Lesedauer

Viele Menschen mähten noch immer das ganze Jahr über und besonders im Mai bis zu zweimal pro Woche ihren Rasen, hieß es von der DGG. In vielen Nachbarschaften gebe es den sozialen Druck, „ordentlich“ zu sein. „Wir laden Sie dazu ein, Ihren Garten in einen Hort der Vielfalt zu verwandeln – indem Sie einfach nichts tun!“ Bewusst seltener zu mähen sei kein Zeichen von Verwahrlosung, sondern von ökologischem Bewusstsein, hieß es.

Was passiert, wenn man seltener mäht und warum das gut für die Natur ist, steht am Mittwoch auf der Wissens-​Seite in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2310 Aufrufe
119 Wörter
36 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/17/maaefreier-mai---was-bringt-das/