Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Mentorinnenprogramm für Migrantinnen: Neue Runde gestartet

Foto: Karin Niederführ

Die neue Runde des Mentorinnenprogramms für Migrantinnen in Ostwürttemberg ist gestartet. Die Kontaktstelle Frau und Beruf will mit dem Programm qualifizierten Frauen aus unterschiedlichen Ländern helfen, einen Weg in den Arbeitsmarkt der Region zu finden.

Donnerstag, 18. April 2024
Sarah Fleischer
35 Sekunden Lesedauer

Anfang April kamen die diesjährigen Teilnehmerinnen des Mentorinnenprogramms für Migrantinnen der Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg zu einem ersten Kennenlernen im Landratsamt Heidenheim zusammen. Beruflich qualifizierte Frauen aus neun Nationen, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Ostwürttemberger Arbeitsmarkt einbringen möchten, stimmten sich mit ihren Mentorinnen ein, die sie auf diesem spannenden Weg in den kommenden acht Monaten begleiten werden.
Auf Seiten der Mentees der aktuellen Mentoring-​Runde ist die Vorfreude groß und erste Vorstellungsgespräche wurden bereits gemeinsam geübt, Fahrten zu relevanten Fachmessen geplant und hilfreiche Netzwerke fleißig erweitert.

Mehr über das Programm und die Kontaktstelle Frau und Beruf lesen Sie in der Freitags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1900 Aufrufe
141 Wörter
31 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/18/mentorinnenprogramm-fuer-migrantinnen-neue-runde-gestartet/