Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSV Alfdorf/​Lorch/​Waldhausen: Den ersten Matchball nicht verwandelt

Foto: Zimmermann

Der TSV Alfdorf/​Lorch/​Waldhausen hat in der Herren-​Verbandsliga sein letztes Heimspiel dieser Saison gegen die SG Hegensberg-​Liebersbronn mit 25:27 (15:13) verloren und muss deshalb weiterhin um den Klassenverbleib bangen.

Dienstag, 23. April 2024
Alex Vogt
37 Sekunden Lesedauer

Den ersten Matchball im Verbandsliga-​Abstiegskampf haben die Handballer des TSV Alfdorf/​Lorch/​Waldhausen in der Alfdorfer Sporthalle nicht verwerten können. Der Gegner aus den Esslinger Stadtteilen Hegensberg und Liebersbronn, ein absolutes Spitzenteam der Verbandsliga-​Staffel II, trat zum Spielende hin konstanter auf und bezwang die Spielgemeinschaft knapp mit 27:25.
Dennoch hatte der TSV vor zahlreichen Zuschauern einen guten Auftritt hingelegt. Zur Überraschung aller Zuschauer schnürte Co-​Trainer Adrian Pfahl mit der Trikotnummer 26 in Anbetracht der zahlreichen Verletzten wieder seine Turnschuhe und unterstützte seine Mannschaft auf dem Spielfeld. Der Ex-​Nationalspieler traf bei seinem Comeback vier Mal.

Mehr zu diesem Spiel und zur aktuellen Situation im Kampf um den Verbandsliga-​Klassenerhalt lesen Sie im Bericht von Klaus Hinderer in der Rems-​Zeitung vom 23. April.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1331 Aufrufe
149 Wörter
26 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/23/tsv-alfdorf-lorch-waldhausen-den-ersten-matchball-nicht-verwandelt/