Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Zum Tode von Anwalt Ulrich Brechtmann

Foto: privat

Man schätzte ihn für seinen scharfen Verstand, das ruhige Auftreten und den trockenen Humor: Ulrich Brechtmann. Der 64-​jährige Jurist aus Schwäbisch Gmünd starb Ende März an den Folgen eines tragischen Fahrradunfalls.

Donnerstag, 04. April 2024
Thorsten Vaas
47 Sekunden Lesedauer

Brechtmann war einer der ersten Fachanwälte für Arbeitsrecht im Ostalbkreis. Nach dem Studium in Münster (Nordhein-​Westfahlen) und dem Referendariat in Ellwangen begann seine Karriere vor 35 Jahren in der Kanzlei Schöll. 1996 übernahm er mit Thomas Hesse die Kanzlei von Hans Schöll in der Uferstraße 30.
2008 machte er sich mit einer eigenen Kanzlei am Stadtgarten selbstständig. Im Miet-​, Bau-​, Sozial-​, Handels– und Gesellschaftsrecht vertrat er seine Mandantinnen und Mandanten. Sein Schwerpunkt aber war das Arbeitsrecht. Weggefährten berichten von dem Gmünder Juristen, von seinem Fachwissen und seinen Fällen. Wer ihm zuhörte, bemerkte, dass trockene Juristerei durchaus humorvoll klingen kann. Vor allem jedoch hört man vom Menschen Ulrich Brechtmann, seiner angenehmen, höflichen Art und Hilfsbereitschaft, die weit über das übliche, geschäftliche Maß hinausreichte. Er wird fehlen. Brechtmann hinterlässt Frau und drei erwachsene Söhne.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

13220 Aufrufe
190 Wörter
19 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/4/gmuend-zum-tode-von-anwalt-ulrich-brechtmann/