Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Rund um St.Leonhard in Schwäbisch Gmünd: Aus Grün wurde Grau

Fotos: Stadtarchiv (historisch), gbr (aktuell)

Die starke Zunahme des Verkehrs in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat das einst beschauliche Eck bei der St.Leonhardskirche — unweit des Schmiedturms — stark verändert. Die einst ländlich wirkende Idylle gibt es längst nicht mehr. Auch nach der Eröffnung des Einhorntunnels dominiert der Asphalt dort weiterhin das Stadtbild.

Montag, 06. Mai 2024
Gerold Bauer
34 Sekunden Lesedauer

Die Rems sieht in diesem Bereich nun sehr ähnlich aus wie der Josefsbach vor dem Landesgartenschau-​Umbau: mit steil zementierten Wänden mehr ein Kanal als ein natürlicher Flusslauf. Es war dort nicht immer so kahl – wie man auf alten Fotos sehr deutlich sieht. Die Rems hatte einst ein natürlich anmutendes Ufer, das in der warmen Jahreszeit mit seinem üppigen Grün beeindruckte.

Um diesen Bereich der Stadt geht es in der aktuellen Folge der RZ-​Serie „Gmünd damals und heute“ zu lesen in der Ausgabe vom Montag, 6. Mai!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3325 Aufrufe
139 Wörter
21 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/6/rund-um-stleonhard-in-schwaebisch-gmuend-aus-gruen-wurde-grau/