Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Dienstag, 16. Oktober 2018

TSB gegen TSV: Ein Derby der Gegensätze im Pokal

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: Kessler

Am Dienstagabend (20 Uhr) gibt es ein Duell, was sich wohl viele Handballfans häufiger wünschen würden: Süd– Württembergligist TSB Gmünd empfängt Nord-​Württembergligist TSV Alfdorf/​Lorch im HVW-​Pokal. Doch unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen bei beiden Mannschaften derzeit wohl kaum sein.

Während der TSB den Abstieg aus der Oberliga längst verkraftet hat und sich nun unter seinem neuen Trainer Stefan Klaus anschickt, in der Württembergliga zumindest einmal oben mitzuspielen, befindet sich der TSV Alfdorf/​Lorch mit seinem Trainer Daniel Wieczorek in einer tiefen Krise. In bislang sechs Partien ist die Wieczorek-​Sieben stets als Verlierer von der Platte gegangen, die Gmünder dagegen haben sich mit 12:2 Punkten in der Spitzengruppe festgebissen. Ob dieses Kräftemessen im Pokal nun zum richtigen Zeitpunkt kommt, das wird man wohl erst nach diesem Duell wissen. „Wir nehmen das Spiel, so wie es kommt und sehen es als zusätzliche Trainingseinheit. Wir werden vorher noch die Handicaps der vergangenen sechs Partien ansprechen und versuchen, diese im Spiel gegen die Gmünder zu minimieren“, sagt TSV-​Trainer Wieczorek.
„Wir haben ein Heimspiel und das möchten wir natürlich gewinnen. Zumal wir unseren Lauf weiter aufrechterhalten möchten.“
TSB-​Trainer Stefan Klaus
Den ganz großen Stellenwert, so beide Trainer unabhängig voneinander, habe diese Partie jedoch nicht. Dennoch möchten natürlich beide Mannschaften die Großsporthalle nicht als Verlierer verlassen. „Wir haben ein Heimspiel und das möchten wir natürlich gewinnen. Zumal wir unseren Lauf weiter aufrechterhalten möchten. Es ist ein Spiel mit Wettkampfcharakter, in dem wir unseren Rhythmus beibehalten möchten“, sagt Klaus zu diesem Vergleich.

Den ausführlichen Vorbericht lesen Sie in unserer Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 64 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/16/tsb-gegen-tsv-ein-derby-der-gegensaetze-im-pokal/