Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Montag, 29. Oktober 2018

Hart erkämpfter 3:2-Auswärtssieg der DJK Gmünd in Tübingen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Archiv

Wie in der Vorwoche daheim gegen den MTV Ludwigsburg haben sich die Volleyballerinnen der DJK Gmünd auch beim Förderverein Tübinger Modell nach fünf Sätzen mit 3:2 (23:25, 25:8, 23:25, 25:18, 15:11) durchgesetzt und damit erneut zwei Punkte gesammelt. Mit sieben Zählern rangieren die Gmünder Einhörner nun auf Tabellenplatz fünf.

Die erste Überraschung gab es für die DJK Gmünd und Trainer Joachim Saam am Samstagabend in Tübingen bereits beim Einspielen. „Wir hatten mit einer jungen gegnerischen Mannschaft gerechnet, mussten dann aber feststellen, dass uns der Gegner körperlich überlegen war und größere Spielerinnen hatte“, berichtet Saam. Er fügt hinzu: „Unser Plus war in diesem hart umkämpften und engen Spiel, dass die Tübinger Mannschaft noch nicht eingespielt ist.“
Doch wie schon am vergangenen Samstag gegen Ludwigsburg musste die DJK den ersten Satz abgeben. „Wir haben wieder nicht gut ins Spiel hineingefunden, uns dann aber herangekämpft. Doch Tübingen hatte das glücklichere Ende auf der eigenen Seite“, so Joachim Saam über das 23:25. Viel besser lief es im zweiten Durchgang für die Gmünder Einhörner. „Da haben wir Tübingen an die Wand gespielt. Unsere Taktik ist aufgegangen, weil vor allem unsere Aufschlagriege besser gearbeitet hat“, erklärt der DJK-​Coach den Schlüssel zum 25:8-Erfolg.
Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 29. Oktober.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 52 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/29/hart-erkaempfter-32-auswaertssieg-der-djk-gmuend-in-tuebingen/