Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Dienstag, 09. Oktober 2018

Neuer deutscher Rekord der Masters des SV Gmünd

Galerie (1 Bild)
 

Foto: SVG

Bei den baden-​württembergischen Meisterschaften in Villingen hat das elfköpfige Team des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd 22 Goldmedaillen gewonnen – dabei über die 4 x 50 Meter Lagenstaffel der AK-​280-​Herren sogar in Rekordzeit.

Mit 22 ersten, sechs zweiten und neun dritten Plätzen war das elfköpfige Team des Schwimmvereins Gmünd bei den baden-​württembergischen Mastersmeisterschaften in Villingen überaus erfolgreich. Sportlicher Höhepunkt dabei: Über 4 x 50 Meter Lagen in der Altersklasse 280 stellten Winfried Hofele (Rücken/40,35 Sekunden), Klaus Osterroht (Brust/41,86), Roland Wendel (Schmetterling/33,46) und Roland Aubele (Freistil/32,54) in 2:28,21 Minuten einen neuen deutschen Altersklassenrekord auf und unterboten die bisherige Marke der SG Recklinghausen um über eine Sekunde.
Die nach der Punktetabelle besten Einzelleistungen zeigte der SVG-​Vereinsvorsitzende Roland Wendel bei seinen Siegen über 50 Meter und 100 Meter Freistil. Besonders in den Altersklassen 70 + dominierten die Gmünder Seniorenschwimmer die Wettbewerbe beeindruckend. In der AK 75 feierte Roland Aubele gleich vier Siege – über 50 Meter Schmetterling in 40,70 Sekunden, über 50 Meter Freistil (32,72), über 50 Meter Brust (43,08) sowie über 100 Meter Freistil in 1:21,99 Minuten. In der AK 70 sicherte sich Winfried Hofele fünf erste Plätze. Und zwar über 50 Meter Rücken in 40,00 Sekunden, 200 Meter Freistil in 3:02,85 Minuten, 200 Meter Rücken in 3:27,37 Minuten, 100 Meter Rücken in 1:32,07 Minuten und über 100 Meter Freistil in 1:19,22 Minuten. In seinem sechsten Einzelrennen über 50 Meter Freistil gab es für ihn Silber. Ganz oben auf dem Podest stand in dieser Disziplin nach 32,34 Sekunden Thomas Arnold, der sich mit einer Topleistung im Masterskreis zurückmeldete.
Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 10. Oktober.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 67 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/9/neuer-deutscher-rekord-der-masters-des-sv-gmuend/