Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Montag, 14. Mai 2018

TSGV Waldstetten: Mirko Doll erneut mit Wechselkünsten, die zum Sieg führen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Archiv

(hjm). Es bleibt spannend in der Landesliga: Heiningen, Waldstetten und Ebersbach haben am Sonntag jeweils drei Punkte ergattert. Der TSGV hat den TV Echterdingen mit 3:1 besiegt. Noch vier Spieltage stehen an und der FC Heiningen (59) führt mit einem Punkt Vorsprung die Tabelle an. Der TSGV Waldstetten folgt mit 58 Zählern vor dem SV Ebersbach (50), der den TSGV wohl kaum mehr vom zweiten Rang verdrängen kann. Der Sieg in Echterdingen war wie befürchtet kein leichtes Unterfangen und hing erneut mit dem glücklichen Händchen von Mirko Doll zusammen.

Die Aufstellung ließ aufhorchen, denn Doll rotierte. Zum ersten Mal durfte Youngster Minko Lastardzhiev in der Startelf ran. Die Rekonvaleszenten Karaca, Kleinmann und Börngen sowie der spielende Co-​Trainer Ralph Molner, Außenverteidiger Philipp Ebner und Beytullah Cinar saßen auf der Bank.
Zu Beginn tat sich der TSGV schwer, gegen den tiefstehenden TVE das gewohnte Kombinationsspiel aufzuziehen. Nach sechs Minuten flankte Martinez Martinez in Richtung linker Pfosten. Marcel Waibel köpfte quer und Özgürs Kopfball ging knapp daneben. Drei Minuten später sollte Ex-​Löwe Max Knödler, der aus beruflichen Gründen auf die Fildern gewechselt war, erstmals aufhorchen lassen. Nach einem Chip-​Ball in den Sechszehner nahm Knödler diesen volley und schoss daneben. In der 20. Minute stand erneut Knödler im Mittelpunkt des Geschehens. Einen langen Freistoß von der Mittellinie aus köpfte er am Elfmeterpunkt schulbuchmäßig und unhaltbar zum 1:0-Führungstreffer ein. Die Gäste ließen sich davon nicht beirren. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte jedoch auch Dennis Zschorsch eine Doppelchance per Kopf, die er gegen TSGV-​Torwart Bernd Stegmaier nicht verwerten konnte. Die beiden letzten Chancen der ersten Hälfte hatten Rosenfelder und Cetinkaya. Der TSGV spielte überlegen, aber nicht mit der letzten Konsequenz. Die Hausherren waren nur durch Standards gefährlich, zumal der TSGV hierbei etwas nachlässig agierte.
Die Einwechslung von Sturmtank Karaca wirkte sich nach der Pause schnell positiv aus – TSGV-​Chancen häuften sich. Vor allem, als auch noch Jonas Kleinmann eingewechselt wurde, war der TSGV am Drücker. Karaca vernaschte auf links einen Gegenspieler, drang in den Strafraum ein und zog ab. Den strammen Schuss konnte der TVE-​Keeper nicht halten und es stand 1:1. Drei Minuten später kamen die Gastgeber dem TSGV-​Tor gefährlich nahe, doch Stegmaier konnte parieren. Die TSGV-​Führung lag folglich geradezu in der Luft lag. In der 76. Minute war es dann soweit: Eine Flanke von Cetinkaya verwandelte Jonas Kleinmann mit dem Kopf zum 2:1. Drei Minuten später zirkelte Kleinmann aus 18 Metern einen Freistoß mit viel Gefühl in die Maschen zum 3:1. Wieder einmal hatte Mirko Doll mit seinen Einwechslungen vortrefflich ins Geschehen eingegriffen, trafen doch erneut die Joker.
TSGV Waldstetten: Stegmaier – Avigliano, Fischer, Jimenez Martínez, Lastardzhiev (53. Karaca), Rosenfelder, Kubitzsch (63. Kleinmann), Cetinkaya (80. Cinar), Martinez Martinez (80. Molner), Özgür
Tore: 1:0 Knödler (20.), 1:1 Karaca (69.), 1:2, 1:3 Kleinmann (76., 79.).

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 115 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/5/14/tsgv-waldstetten-mirko-doll-erneut-mit-wechselkuensten-die-zum-sieg-fuehren/