Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 31. Mai 2018

TSG II verkauft sich gut, hat aber letztlich im Finale gegen Sontheim keine Chance

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Siedler

Als am Donnerstagabend um 17.57 Uhr der Schlusspfiff in Ebnat ertönte, war sie vorbei, die so erfolgreiche Pokal-​Saison der TSG Hofherrnweiler-​Unterrombach II. Ohne richtige Krönung. Der Fußball-​Kreisligist verlor im Finale des Bezirkspokals als Außenseiter gegen den FV Sontheim. Beim 0:2 (0:1) war für die Kicker aus der Aalener Weststadt mehr drin, der Sieg für den Bezirksliga-​Tabellenführer aber auch irgendwie verdient.

Der Favorit machte die Tore. Und hatte einen Matchwinner. Der starke Philipp Schmid sorgte mit seinem Doppelpack für die Entscheidung. Die TSG kam erst gefährlich auf, als Schmid seinen Teil schon geleistet hatte. Bei beiden Treffern hatte der schwer zu stellende Angreifer genug Platz in der 20. und 70. Minute, um die Bälle erst ins linke und später im rechten langen Toreck zu versenken.
Beim Stand von 0:2 vergaben Max Melzer mit einem Lattenkopfball und Luca Weiland mit einem Fernschuss, den FV-​Torwart Manuel Renner glänzend parierte, die besten TSG-​Chancen. Davor hätten die Sontheimer, die mehr und die besseren Möglichkeiten besaßen, schon erhöhen können, doch TSG-​Schlussmann Lennard Kepura stand gut.
Den ausführlichen Bericht zum Herrenfinale lesen Sie in der Freitagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 46 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/5/31/tsg-ii-verkauft-sich-gut-hat-aber-letztlich-im-finale-gegen-sontheim-keine-chance/