Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 22. Juni 2018

Niklas Weissenberger schließt sich dem TSV Essingen an

Galerie (1 Bild)
 

Foto: afi

Die Planungen des Fußball-​Verbandsligisten TSV Essingen laufen weiter auf Hochtouren. Sehr erfreut zeigt sich nun Patrick Schiehlen, Sportlicher Leiter des TSV, über den jüngsten Neuzugang. Wie er nun bekannt gab, schließt sich Niklas Weissenberger vom Ligarivalen Sportfreunde Dorfmerkingen der Mannschaft aus dem Schönbrunnenstadion an. „Wir haben ein, zwei sehr positive und unkomplizierte Gespräche geführt und waren uns sehr schnell einig. Mit Niklas haben wir einen wirklich sehr starken Spieler dazu gewinnen können“, so Schiehlen.

In Essingen trifft Weissenberger auf einen alten Bekannten. Erst kürzlich hat sich auch Dorfmerkingens Torjäger Fabian Weiß dem TSV angeschlossen. Weissenberger, der vom Drittligisten Würzburger Kickers auf das Härtsfeld gewechselt war, hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg der Sportfreunde in den vergangenen beiden Jahren, wie dem Aufstieg in die Verbandsliga, dem WFV-​Pokalsieg, den man dank eines Siegs gegen die Stuttgarter Kickers einfahren konnte. Belohnung hierfür war die erste DFB-​Pokalrunde gegen den Deutschen Vizemeister RB Leipzig vor rund 10000 Zuschauern. Die vergangene Runde schlossen die Sportfreunde dann als Aufsteiger auf Platz drei ab. „Jetzt war es für mich an der Zeit für einen Tapetenwechsel. Ich brauchte einen neuen Impuls und Patrick Schiehlen hat mich vom Gesamtkonzept der Essinger absolut überzeugt“, sagt Weissenberger. Ein schöner Nebeneffekt sei zudem, dass er quasi um die Ecke beim Schönbrunnenstadion wohne. „Ich denke, dass wir in der kommenden Saison eine richtig gute Mannschaft haben werden. Jetzt gilt es, dass wir uns relativ zeitnah auch als Mannschaft zusammen finden“, so Weissenberger weiter, der zuvor auch mit dem neuen Essinger Übungsleiter Erdal Kalin geführt habe, der ihn ebenfalls von einem Wechsel überzeugen konnte.

Zu etwaigen Saisonzielen hält sich Weissenberger bedeckt. „Die Verbandsliga ist eine harte und unberechenbare Liga, in der meist jeder jeden schlagen kann, eine Prognose wäre Quatsch. Wir müssen unsere Mischung innerhalb der Mannschaft finden, dann sind wir sicherlich nicht das schlechteste Team“, fügt der Mittelfeldspieler schmunzelnd an.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 77 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/6/22/niklas-weissenberger-schliesst-sich-dem-tsv-essingen-an/