Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 09. Juni 2018

Normannia Gmünd hat es geschafft! 2:0-Sieg im Derby beim TSV Essingen beschert die Meisterschaft

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

Lange hat es gedauert, ehe die Normannia-​Fans das erste Mal jubeln durften. Dominik Pfeifer hatte die Normannia im Verbandsliga-​Derby am letzten Spieltag der Saison im Lokalderby beim TSV Essingen in der 68. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Felix Bauer hat den Deckel dann in der 81. Minute mit dem 2:0 draufgemacht. Normannia Gmünd ist Meister der Verbandsliga Württemberg und tritt in der kommenden Saison in der Oberliga an.

Die Menschenschlange am Essinger Schönbrunnenstadion reichte noch in der zehnten Minute bis auf den Parkplatz. Rund 1300 Zuschauer wollten sich dieses Spiel nicht entgehen lassen, zahlreiche Fußballfans aus Gmünd waren natürlich auch vor Ort – und feuerten ihre Mannschaft an. Und das, obwohl die Partie dank zahlreicher Verabschiedungen bei der Heimmannschaft nicht pünktlich begonnen hatte.


Essingen hatte sein Versprechen wahrgemacht und im Derby ordentlich dagegen gehalten, ein unfaires Spiel aber war es nie. Nach der Partie waren die Essinger dann anständige Verlierer. Der Tenor: „Normannia hat dieses Spiel absolut verdient gewonnen und ist verdienter Meister in dieser Liga.“ Für Normannias Trainer Holger Traub ist es der größte Erfolg seiner Trainerkarriere. Von Bier und Sekt begossen sagte er nach der Partie: „Wir haben in der Halbzeit gesagt, dass wir weitermachen werden, an uns glauben. Wir haben aufgezeigt, was wir machen wollen und das war letztlich erfolgreich. Ich bin noch im Tunnel, es ist noch ganz schwer, das zu glauben. Das wird wohl erst ganz spät am Abend folgen.“ Mit dem Bus ging es für die Gmünder Kicker direkt zum Stadtfest in die Heimat. Sportbürgermeister Joachim Bläse, der in Essingen vor Ort war, hat die Mannschaft eingeladen, sich auf der großen Bühne der Stadt zu zeigen.

Alles rund um die Normannia und den Gewinn der Meisterschaft lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung. Zahlreiche Videos vom 2:0-Sieg der Gmünder können Sie sich auf unserer Facebook-​Präsenz anschauen.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 79 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/6/9/normania-gmuend-hat-es-geschafft-20-sieg-im-derby-beim-tsv-essingen-beschert-die-meisterschaft/