Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Dienstag, 28. August 2018

World Games 2018: Kampfsportler aus aller Welt treffen sich in Gmünd

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: läm/​gbr

Am kommenden Wochenende (ab 9 Uhr) wird die Großsporthalle nicht in die Heimspielstätte des TSB Gmünd umgewandelt, nein, die World Games sind in diesem Jahr zu Gast in Schwäbisch Gmünd. Zahlreiche Kampfsportarten werden an zwei Tagen zu beobachten sein, über 800 Sportler sich in den unterschiedlichen Disziplinen messen – Rekord.

In Victoria (Kanada) waren die World Games schon (2006), in Busan (Südkorea, 2008) oder in Las Vegas (2010). 2018 nun finden sie in Schwäbisch Gmünd statt. „Wir sind schon stolz darauf, dass wir die Spiele nach Schwäbisch Gmünd holen und dann auch noch den Teilnehmerrekord brechen konnten“, so Gerold Bauer vom Organisationskomitee und Vorsitzender des Budosportclubs Wetzgau. Gemeinsam mit Helmut Schauaus (TSB Gmünd), Rudi Strobel (MaRiBu Heubach), Sepp Oberhollenzer (Gmünder Sportpionier) sowie den jeweiligen Abteilungen der Vereine TSF Gschwend, TSG Abtsgmünd und des FC Schechingen ist die Veranstaltung nun auf die Beine gestellt worden. „Ein einzelner Verein kann so etwas überhaupt nicht stemmen. Keiner will hier dem anderen die Butter vom Brot nehmen, wir sind schon wie eine große Familie“, fährt Bauer fort. Ohne Oberhollenzer, da sind sich die Kampfkünstler einig, wäre an eine solche Veranstaltung in der Stauferstadt nicht zu denken. „Wir sind hier in Schwäbisch Gmünd eine Kampfsport-​Hochburg und das können wir mit den World Games nun auch mal dokumentieren“, sagt Bauer nicht ohne Stolz.

Den ausführlichen Bericht sowie weitere Informationen zur Veranstaltung, des Organisationskomitees und zu verschiedenen Stilrichtungen lesen Sie in unserer Dienstagsausgabe.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 59 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/28/world-games-2018-kampfsportler-aus-aller-welt-treffen-sich-in-gmuend/