Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Senioren des SV Gmünd holen viermal EM-​Bronze

Galerie (1 Bild)
 

Foto: SVG

Bei den Europameisterschaften der Masters in Kranje/​Slowenien sind der Vorsitzende des Schwimmvereins Gmünd, Roland Wendel, Klaus Osterroth und die Gmünder Freistilstaffel jeweils auf dem dritten Rang gelandet.

Dienstag, 11. September 2018
Alex Vogt
1 Minute 16 Sekunden Lesedauer

Die Hoffnungen der Senioren des Schwimmvereins Gmünds auf Podestplätze bei den Masters-​Europameisterschaften in Kranje/​Slowenien haben sich erfüllt: Roland Wendel über 50 Meter und 100 Meter Freistil, Neuzugang Klaus Osterroth über 50 Meter Brust und die 4 x 50-​Meter Freistilstaffel mit Roland Aubele, Winfried Hofele, Klaus Osterroth und Roland Wendel wurden jeweils Dritte und holten sich damit Bronzemedaillen. Darüber hinaus gab es einige Topplatzierungen auf den Rängen vier bis sieben.
„Insgesamt waren die Leistungen der knapp 4000 Teilnehmer auf einem sehr hohen Niveau“, urteilt Roland Wendel nach dieser einwöchigen Veranstaltung, die von überaus gastfreundlichen Slowenen hervorragend organisiert war. Der SVG–Vorsitzende ging in der Altersklasse 60 bis 64 Jahre mit bestem Beispiel voran und präsentierte sich nach überstandener Verletzung im Frühjahr in Bestform. Über 50 Meter Freistil lieferte er sich mit dem für Israel startenden Russen Igor Krawkov und dem Briten Colin Stephenson einen spannenden Dreikampf, den in einem Herzschlagfinale Krawkov in 27,59 Sekunden vor Stephenson in 27,66 und Wendel in 27,80 Sekunden gewann. Auch über 100 Meter Freistil schwamm Roland Wendel überraschend auf das Podest. Mit starken 1:03,39 Minuten nach einer 50-​Meter-​Zwischenzeit von 30,22 Sekunden fischte er sich Bronze aus dem Freiwasserbecken. Stephenson gewann in 1:01,55 Minuten die Goldmedaille vor dem Italiener Massimo Tubino (1:02,03).
Fast hätte es für Roland Wendel in seinem dritten Einzelrennen über 50 Meter Brust noch einmal zu Edelmetall gereicht. Trotz seiner neuen Seniorenbestzeit von 36,08 Sekunden schrammte er aber knapp an einem Podestplatz vorbei und wurde Vierter. In der glänzenden Zeit von 34,59 Sekunden schwamm der Österreicher Gerhard Prohaska souverän zu Gold. Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 12. September.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

630 Aufrufe
286 Tage 23 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 50


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/11/senioren-des-sv-gmuend-holen-viermal-em-bronze/