Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 30. September 2018

Neuer Schanzenrekord in Degenfeld

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: Kessler

Der DSV-​Milka-​Schülercup Skisprung und Nordische Kombination hat in Degenfeld Station gemacht. Insgesamt 88 Teilnehmer aus sechs Landesverbänden haben ihr Können auf den Schanzen, beim Skirollerwettkampf und beim Crosslauf gezeigt.

Es handelte sich um die besten Skispringer und Nordischen Kombinierer der Altersklassen S 15/​J 16 weiblich und S 14/​S 15 männlich aus ganz Deutschland. Degenfeld machte den Auftakt zur Schülerpokal-​Serie 2018/​2019, weitere sechs Winterveranstaltungen folgen, ehe im März die deutschen Schülermeisterinnen und Schülermeister feststehen. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch den Deutschlandpokal-​Wettbewerb der Altersklasse Jugend 16 männlich in der Nordischen Kombination.
Bereits am Donnerstag stand das freie Training auf der neuen K-​75-​Meter-​Mattenskischanze in Degenfeld an. Es galt, sich mit der Anlage vertraut zu machen. Die erste Bewährungsprobe für das Wettkampfbüro war das offizielle Training am Freitag, bei dem drei Trainingssprünge absolviert wurden. Da der dritte Wertungsdurchgang als Pocket-​Jump bereits wie ein Wettkampf gewertet wurde, kamen dabei bereits die Video-​Weiten– und Geschwindigkeitsmess-​Anlagen zum Einsatz. Außerdem wurden die Sprünge von den fünf Wertungsrichtern benotet. Der Pocket-​Jump kann für den Wettkampf am Folgetag herangezogen werden, falls Wetterkapriolen einen Wettkampf unmöglich machen.
Und so kam es dann auch. Am Samstag nahm der frostig kalte Herbststurm kein Ende. Stürmische Böen mit hohen Geschwindigkeiten stellten eine Gefahr für Stürze dar, insbesondere für die besonders leichten Schülerinnen und Schüler. Die Jury entschloss sich um 12 Uhr, das Skispringen endgültig abzublasen und den am Vortag durchgeführten Pocket-​Jump für die Wertung des Spezialspringens und den Skirollerlauf der Nordischen Kombinierer heranzuziehen. Damit standen mit Lukas Nellenschulte vom SK Winterberg (S 14m), Nick Schönfeld vom VSC Kingenthal (S 15m), Cindy Haasch vom TSG Ruhla/​WSC07 (S 15m/​J 16w) und Hannes Gehring vom SV Biberau (J 16m) bereits die ersten vier Sieger fest. Welcher Skispringer den neuen Schanzenrekord von 82 Metern aufstellte, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 1. Oktober.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 75 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/30/neuer-schanzenrekord-in-degenfeld/