Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

„Durch Bredis Brille“: Bredi ist schon wieder zu Gast beim wahren Amateurfußball

Grafik: RZ

Claus „Bredi“ Breitenberger ist „Fußballtourist“ und reist von Wochenende zu Wochenende über die Amateurfußballplätze Württembergs. In der Serie „Durch Bredis Brille“ berichtet er seine Sicht der Dinge, die nicht immer mit der der Rems-​Zeitung übereinstimmen muss.

Freitag, 11. Oktober 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 22 Sekunden Lesedauer

Ähnlich wie gegen Neckarrems wird die Normannia am Samstag auch gegen den 1. FC Heiningen viel Geduld aufbringen müssen, um diese Aufgabe erfolgreich bestehen zu können. Und ich habe viel Respekt vor den Heiningern, wie sie den Fehlstart in die neue Runde und die zahlreichen personellen Ausfälle verkraftet haben. Teamgeist und Zweikampfstärke wird in Heiningen mittlerweile hervorragend praktiziert und das führt dazu, dass man wie zuletzt beim 3:1-Sieg gegen Berg auch gegen Mannschaften erfolgreich ist, die von den Einzelspielern her besser besetzt sind als die „Staren“. Man darf gespannt sein, ob sich die Erfolgsserie des Teams aus der Voralb-​Arena auch in Gmünd fortsetzt.
Bezirksliga-​Kellerduell
Bleibt noch der Sonntag, an dem ich einen Sportplatz besuchen werde, auf dem ich noch nie war. Und es ist sogar eine Sportstätte im Bezirk Ostwürttemberg, bei der ich Premiere haben werde. Die Reise geht nach Kirchheim bei Bopfingen, wo die SG Kirchheim/​Trochtelfingen im absoluten Bezirksliga-​Kellerduell auf den TSV Großdeinbach trifft. Ganz besonders freut es mich, dass für diese Begegnung mit Marco Zauner von der SRG Schwäbisch Hall ein früherer Oberliga-​Schiedsrichter eingeteilt wurde, der schon bei meinem Spielbesuch beim Landesliga-​Derby zwischen Schwaikheim und Breuningsweiler sehr souverän war. Am Sonntag ist auch Vereinskirchweih in Kirchheim, so dass mit einem hohen Zuschaueraufkommen gerechnet werden darf, zumal der Wetterbericht das passende Kirchweih-​Wetter voraussagt. Leider ist die personelle Lage bei den Großdeinbachern aktuell mehr als bescheiden, so dass ich den Gastgeber zumindest als leicht favorisiert einstufe. Doch letztlich wird wieder das eintreffen, was vor kurzem auch in Hermaringen der Fall war. Der Amateurfußball wird der Gewinner sein. Egal wie das auf dem Platz ausgeht. Und ganz besonders freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Christoph Schindele und Michael Fröhlich und hoffe zudem, auch Christian Götz am Sonntag auf dem Sportplatz treffen zu können. Bredi

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

868 Aufrufe
330 Wörter
348 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/11/durch-bredis-brille-bredi-ist-schon-wieder-zu-gast-beim-wahren-amateurfussball/