Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Tattoo-​Convention Gmünd: Leinwände der besonderen Art

Fotos: Lämmerhirt

Von seinem Unterarm aus wird ihn künftig immer ein Löwe anschauen. Ein Löwe mit indianischem Kopfschmuck, um genau zu sein. Daniel Mühlbacher ist 21 Jahre jung und an diesem Wochenende zu Gast gewesen auf der Tattoo-​Convention im Congress– Centrum Stadtgarten – und ist begeistert vom neuen Körperschmuck.

Sonntag, 27. Oktober 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 14 Sekunden Lesedauer

Überall hört man die Nadeln, die Farbe unter die Haut spritzen, nahezu in allen Kolorierungen. Das leise Brummen hört sich an wie ein entfernter Bienenschwarm. Wenn man sich dann einem Stand eines Künstlers nähert, erkennt man die verschiedensten Motive, die künftig ein Leben lang den Körper zieren. Im Congress-​Centrum im Stadtgarten Schwäbisch Gmünd hat an diesem Wochenende eine Tattoo-​Convention stattgefunden. Viele lokale Tattoo-​Künstler, aber auch Artists aus Frankreich oder Slowenien haben sich eingefunden, um ihre Kunst zu präsentieren – und auch um Tattoofreunde zu verzieren. „Der Löwe ist ein Machtsymbol, ein Zeichen für Stärke. Ich wollte dieses Motiv unbedingt“, sagt der Gmünder Daniel Mühlbacher. Mit seinem Tätowierer Oskan hat er sich mit Händen und Füßen und auf englisch unterhalten. Oskan ist Peruaner und arbeitet für ein Tattoo-​Studio in Mannheim. „Ich wollte unbedingt ein Realistic-​Tattoo – und das haut mich um. Ich weiß nicht, wie man es übertreffen sollte.“ Mühlbacher ist begeistert, wenngleich der Arm danach sichtlich angeschwollen war. So ein Tattoo ist eine offene Wunde und der Prozess durchaus schmerzhaft, vor allem auf die Dauer. Satte sechseinhalb Stunden hat sich Mühlbacher dieser Prozedur hingegeben. Sechseinhalb Stunden, die er gerne in Kauf genommen hat.
Vom Tannenzapfen zum Job
Tattoo-​Artist Miley kommt aus Aalen, wohnt aber schon lange in Gmünd. Seit drei Jahren geht sie dem Beruf des Tätowierers nach. Natürlich ist das nicht ihr bürgerlicher Name, sie möchte aber so genannt werden, schließlich kennt man sie unter diesem in der Szene.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2193 Aufrufe
298 Wörter
335 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/27/tattoo-convention-gmuend-leinwaende-der-besonderen-art/