Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

3:0 gegen Fellbach: 1. FC Normannia Gmünd schafft versöhnlichen Jahresabschluss

Foto: Kessler

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg hat sich Fußball-​Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd mit dem ersehnten Erfolg in die Winterpause verabschiedet. Mit 3:0 hat sich die Mannschaft von Holger Traub gegen den Tabellenletzten SV Fellbach durchgesetzt.

Samstag, 30. November 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 19 Sekunden Lesedauer

Wiedergutmachung hatte Traub von seiner Mannschaft gefordert nach dem peinlichen 0:3 beim letztwöchigen Schlusslicht Heimerdingen – und seine Mannschaft ist dieser Forderung letztlich nachgekommen, ohne dabei ein spielerisches Feuerwerk abzubrennen. „Die Niederlage in Heimerdingen war nicht zu erklären, da gab es nichts schönzureden. Da gab es nur eine Möglichkeit: man muss liefern, wie es die Mannschaft heute auch getan hat“, war Traub zufrieden.
Die wenigen Tore des FCN–Angreifers Alexander Aschauer sind unter der Woche Thema gewesen. Wie ein Fels stellte sich Traub vor seinen Stürmer, sagte, er vertraue ihm. Dieser liest augenscheinlich auch die Zeitung: Nach einer starken Flanke von Iiuri Kotiukov von rechts war der lange Offensivmann zur Stelle und markierte per Kopf das 1:0 (8. Minute). Dieser frühe Treffer war der sehnliche Wunsch des Trainers, ein Dosenöffner müsse her, so Traub. Da war er. Auf der anderen Seite war FCN–Schlussmann Yannick Ellermann soeben noch mit der Hand vor Marcello Vulcano am Ball (11.), dann aber wusste die Normannia in der Offensive durchaus zu gefallen. Nach einem langen Ball auf Aschauer legte dieser das Spielgerät in den Rücken der Fellbacher Abwher. Dort lauerte Felix Bauer, der abzog, aber an der guten Parade von SVF-​Schlussmann Manuel Haug scheiterte (14.). Nur zwei Minuten später folgte ein noch schönerer Angriff der Gastgeber, bei dem es ganz schnell ging. Fabian Kianpour spielte auf Aschauer an der Strafraumgrenze, der ohne Blickkontakt weiter auf Bauer leitete. Dieser drehte sich um die eigene Achse und legte für den aufgerückten Fabian Kolb auf, der knapp am rechten Pfosten vorbeischoss (16.).

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

847 Aufrufe
14 Tage 3 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/11/30/30-gegen-fellbach-1-fc-normannia-gmuend-schafft-versoehnlichen-jahresabschluss/