Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Vedran Cutura tritt bei Germania Bargau zurück

Archivfoto: läm

Erst im vergangenen Frühjahr hatte man sich beim Landesliga-​Absteiger Germania Bargau darauf verständigt, dass Vedran Cutura die Abteilungsleitung übernimmt. Nun, in der Winterpause, ist Cutura nach mehreren Gesprächen mit der Bargauer Vorstandschaft zurückgetreten.

Montag, 30. Dezember 2019
Timo Lämmerhirt
39 Sekunden Lesedauer

„Wir hatten die eine oder andere Unterredung und dabei ist herausgekommen, dass wir insgesamt eine zu unterschiedliche Auffassung haben, wie es in Bargau weitergehen soll“, sagte Cutura, der bis dato auch dem Bezirksligakader angehörte. Auch als Spieler werde er in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung stehen, so Cutura. Kommissarisch bis zum Sommer werden sich die Abteilungsleitung Vorstand Gerold Bläse, Cuturas Vorgänger Ralf Klotzbücher sowie Christoph Betz teilen. „Wir sind mit der sportlichen Situation nicht hundertprozentig zufrieden. Nach einer eingehenden Analyse haben wir ausgemacht, dass Spieler und Abteilungsleiter gleichzeitig nicht funktioniert“, sagt Klotzbücher. „Wir haben ihn vor die Wahl gestellt und zunächst wollte er als Spieler weitermachen. Dann aber hat er diese Entscheidung getroffen. Wir hätten ihn gerne als Abteilungsleiter behalten“, fährt Klotzbücher fort.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1292 Aufrufe
158 Wörter
57 Tage 12 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/30/vedran-cutura-tritt-bei-germania-bargau-zurueck/