Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Hussenhofen-Zimmern

Die Rems hat in Hussenhofen ein neues Gesicht bekommen

Es sind noch 48 Tage bis zur Eröffnung der Remstalgartenschau; an vielen Stellen wird zur Zeit noch bienenfleißig gebuddelt und gebaut. Im Stadtteil Hussenhofen zeigt der Fluss hingegen schon sein neues Gesicht. Gestern war der Weltwassertag – und aus diesem Anlass gab es eine Begehung mit Gewässerführer Rolf Roßmann.

Samstag, 23. März 2019
Gerold Bauer
38 Sekunden Lesedauer

In weiten Teilen des Verlaufs bekam man in Hussenhofen vor dem Umbau für die interkommunale Gartenschau von der Rems gar nicht so viel zu sehen. Üppiges Gebüsch verstellte den Blick; und steile Ufer machten das Gewässer innerorts nur dort zugänglich, wo Anwohner an der Böschung Treppenstufen eingebaut hatten. Dies ist nun über weite Strecken innerhalb des Orts anders geworden, denn ab der Brücke in der Waldstraße hat man flussabwärts nicht nur das Gestrüpp entfernt und Bäume „auf Stock“ gesetzt, sondern auch die Böschungen abgeflacht. Was sonst noch gemacht wurde und wie sich dies auf den Hochwasserschutz auswirkt, steht am 23. März in der Rems-​Zeitung!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Hussenhofen/ZimmernTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 479 Tagen veröffentlicht.

3034 Aufrufe
155 Wörter
479 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/23/die-rems-hat-in-hussenhofen-ein-neues-gesicht-bekommen/