Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fitness-​Hotspot: Im Hardt ist nun Bewegung angesagt

Im Hardt bewegt sich etwas – und das im wahrsten Sinne. An diesem Samstag ist der „Fitness-​Hotspot Hardt“ an der Barnsleyer Straße feierlich eingeweiht worden. Mit dabei waren nicht nur die hiesigen Vertreter der Stadt, extra angereist ist auch DTB-​Ehrenpräsident Rainer Brechtken.

Sonntag, 22. September 2019
Timo Lämmerhirt
46 Sekunden Lesedauer

Und Brechtken hatte in seiner Rede ausschließlich lobende Worte für die Vertreter Schwäbisch Gmünds übrig. „Die Politik muss zu den Leuten gehen, in die Stadt hinein, dort, wo die Menschen leben“, so Brechtken. Mit dem Fitness-​Hotspot haben sie genau das gemacht. Der Parcours bietet Jung und Alt genügend Möglichkeiten, sich fit zu halten. „Das ist eine weitere Chance, die Leute an die Bewegung heranzuführen. Dabei ist das offene Angebot und das Angebot der Sportvereine überhaupt kein Widerspruch“, so der DTB-​Ehrenpräsident aus Schorndorf.
Schwäbisch Gmünd hat dieses neue Angebot gemeinsam mit der Barmer und dem DTB auf die Beine gestellt. „Wir möchten Freizeit– und Bewegungsangebote in die Quartiere bringen. Wir sagen ja schon seit 2012, dass wir vereinsgebundene und vereinsungebundene Sportmöglichkeiten bieten möchten“, sagte Sportbürgermeister Joachim Bläse bei der Eröffnung des Hotspots.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2406 Aufrufe
186 Wörter
1675 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1675 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/22/fitness-hotspot-im-hardt-ist-nun-bewegung-angesagt/