Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Polizei und Feuerwehr im Einsatz: Frau rastet aus und droht mit Sprung aus Fenster

Symbolfoto: hs

Am Montag gegen 23.30 Uhr wurden Beamte des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd in die Waldauer Straße nach Wetzgau gerufen, nachdem eine 47-​Jährige offenbar regelrecht ausgerastet war. Auch die Feuerwehr musste eingreifen, denn die Frau drohte, aus dem Fenster des dritten Stocks zu springen.

Dienstag, 12. Mai 2020
Heino Schütte
39 Sekunden Lesedauer

Die Frau hatte Gegenstände vom Balkon ihrer Wohnung aus dem dritten Stock des Gebäudes geworfen und sich beim Eintreffen der Polizei in einem Zimmer verbarrikadiert. Als die Polizisten die Türe öffneten, schlug die Frau mit einer ca. 30 cm großen massiven Statue in Richtung Kopf eines Beamten, der den Schlag jedoch abwenden konnte. Da die 47-​Jährige zuvor angedroht hatte, aus dem Fenster zu springen, wurde die Feuerwehr verständigt, welche den möglichen Sprung aus dem dritten Stock absichern sollte. Trotz massiver Gegenwehr der Frau gelang es den Polizeibeamten, sie zu überwältigen und mittels Drehleiter der Feuerwehr aus der Wohnung zu holen. Die 47-​Jährige, die sich selbst mehrere Schnittverletzungen beigebracht hatte, wurde in eine Fachklinik eingewiesen.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2366 Aufrufe
157 Wörter
14 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/12/polizei-und-feuerwehr-im-einsatz-frau-rastet-aus-und-droht-mit-sprung-aus-fenster/