Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSV Essingen: Wiedmann kommt, Kilic bleibt

Foto: TSV Essingen

Fußball-​Verbandsligist TSV Essingen arbeitet weiter mit Hochdruck an seinem Kader für die kommende Spielzeit. So kann Frank Sigle, Sportlicher Leiter des TSV, mit Janik Wiedmann von der SG Bettringen (links auf dem Bild) einen Neuzugang im Schönbrunnenstadion begrüßen. Dazu hat Erman Kilic seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Mittwoch, 10. Juni 2020
Alex Vogt
53 Sekunden Lesedauer

Im Rennen um Wiedmann hatten die Essinger am Ende die Nase vorn, er hatte mehrere Angebote aus der Verbands– und Landesliga. „Dass er sich für uns entschieden hat, freut uns natürlich ungemein. Er verfügt über ein Riesenpotenzial, kann im Mittelfeld nahezu jede Position bekleiden und hat viel Zug zum Tor“, sagt Sigle, der sich vor allem darüber freut, dass ein hochveranlagter Spieler der Region nach Essingen wechselt. „Solche Spieler möchten wir in nächster Zeit noch viel häufiger beim TSV Essingen begrüßen“, so Sigle, der mit Wiedmann die Modalitäten Anfang dieser Woche geregelt hat. „Nun also kommunizieren wir es auch gerne nach außen“, so Sigle.
Im Winter hat sich Erman Kilic von den Stuttgarter Kickers dem TSV angeschlossen. „Wegen der Corona-​Pandemie konnte er uns sein Können noch nicht ausreichend zeigen. Deswegen freuen wir uns nun natürlich, dass er ein weiteres Jahr bei uns die Kickschuhe schnüren wird“, so Sigle. Kilic ist ebenfalls im Mittelfeld flexibel einsetzbar und erhöht die Variabilität in der Offensive.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1369 Aufrufe
213 Wörter
66 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/10/tsv-essingen-wiedmann-kommt-kilic-bleibt/