Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Modellflugplatz Gügling: Eine Ära ist zu Ende

Ein Modellflieger vor den Industriehallen auf dem Gügling — dies ist nun Vergangenheit (Foto: mfc)

Mit der Erweiterung des Industriegebiets Gügling endet auch eine Ära. Denn seit Jahrzehnten war die abschüssige Wiese am Rand von Bettringen ein perfektes Gelände für den Modellflug. Generationen von Modellfliegern haben dort mit selbst gebauten Modellen ihre ersten „Hüpfer“ gemacht. Verbunden mit der Suche nach einem neuen Gelände ist der Hauch von Wehmut und Nostalgie.

Freitag, 05. Juni 2020
Gerold Bauer
42 Sekunden Lesedauer

Es waren echte Pioniere, die sich vor rund 60 Jahren auf dem Gügling trafen, um ihre – damals in der Regel komplett in Eigenarbeit – gebauten Modellflugzeuge starten zu lassen. Denn es war in jener Zeit so gut wie gar nicht möglich, sich ein flugfertiges Modell mit Motor und Fernsteuerung in einem Laden zu kaufen oder in einem Katalog auszusuchen und zu bestellen. Es waren vielmehr eine ausgeprägte Kreativität sowie ein hohes Maß an technischem Verständnis und Experimentierfreude nötig. Dies galt in den frühen Jahren des Modellflug-​Clubs Schwäbisch Gmünd vor allem für den Wunsch, die Flugzeuge vom Boden aus zu kontrollieren.

Die Samstagsreportage der Rems-​Zeitung am 6. Juni erinnert an diese Gmünder Tradition!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3138 Aufrufe
171 Wörter
106 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/5/modellflugplatz-guegling-eine-aera-ist-zu-ende/