Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Die Normannia empfängt Essingen: Derby ohne Geheimnisse

Foto: Caliskan

An diesem Samstag (15 Uhr) kommt es zu einem der interessantesten Derbys auf der Fußball-​Ostalb. Der 1. FC Normannia Gmünd empfängt den TSV Essingen zum Prestigeduell.

Freitag, 28. August 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 20 Sekunden Lesedauer

Geheimnisse gibt es nicht vor dieser Partie, in keinem der beiden Lager. Essingens Trainer Beniamino Molinari hat die Normannia beim 4:3-Erfolg gegen Calcio Leinfelden-​Echterdingen beobachtet. Pendant Zlatko Blaskic hatte durch die Teilnahme der Essinger im Pokal-​Achtelfinale gegen die Stuttgarter Kickers sogar zweimal die Gelegenheit, sich ein genaues Bild vom TSV zumachen.
Die Partie bei Calcio hat Blaskic nur in Teilen gefallen. Man habe in der zweiten Halbzeit schnell auf 3:1 gestellt, habe Chancen auf das 4:1 gehabt, diese aber ungenutzt gelassen. „Danach hatte ich das Gefühl, dass wir in alte Muster verfallen. Wir standen zu tief, haben im Raum verteidigt, das hat mir nicht so gut gefallen“, blickt Blaskic noch einmal kritisch zurück. Damit hat er etwas gemein mit Molinari, der nach dem 2:0-Auftaktsieg der Essinger gegen Heiningen ebenfalls nicht hundertprozentig zufrieden gewesen ist. Was die beiden ebenfalls vereint: Sie haben großen Respekt voreinander. „Das, was ich da gesehen habe, hat meine Einschätzung nur bestätigt. In Essingen ist unglaublich viel Qualität in der Mannschaft. Die Einzelspieler sind stark und in der Abwehr stehen sie sehr sicher. Gegen die Kickers haben sie ihre ersten beiden Pflichtspielgegentore kassiert“, hat sich Blaskic bereits ein genaues Bild gemacht. Er glaubt auch nicht daran, dass die Strapazen der Essinger einen Vor– oder Nachteil für diese Partie bedeuten könnten. „So etwas spielt in einem Derby überhaupt keine Rolle. Da werden Kräfte mobilisiert, die sie so vielleicht nicht hätten mobilisieren können. Gegen uns aber werden sie sich zerreißen, das steht fest“, so Blaskic weiter.


„Da werden Kräfte mobilisiert, die sie so vielleicht nicht hätten mobilisieren können. Gegen uns aber werden sie sich zerreißen, das steht fest.“
FCN-​Trainer Zlatko Blaskic

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung am Freitag. Alles rund um diese Partie folgt dann wie gewohnt in der Montagsausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

568 Aufrufe
322 Wörter
23 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/28/die-normannia-empfaengt-essingen-derby-ohne-geheimnisse/