Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Mit Heli-​Hilfe: „Luftangriff“ gegen saure Waldböden im Haselbachtal

Foto: hs

Sieht spektakulär aus, manche Augenzeugen vermuten gar einen Waldbrand: Mit Hilfe eines Hubschraubers geht die Forstverwaltung im Bereich Haselbachtal zwischen Lorch und Großdeinbach gegen saure Waldböden vor.

Dienstag, 22. September 2020
Heino Schütte
16 Sekunden Lesedauer

Im Tiefflug wird aus einem Außenlastbehälter des Heli Kalk abgeworfen, der helfen soll, dass sich die in den letzten Jahrzehnten geschädigten Wälder erholen. Für die Aktion sind zahlreiche Wald– und Wanderwege im Bereich des Landschaftsschutzgebiets Haselbachtal aktuell gesperrt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

893 Aufrufe
67 Wörter
33 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/22/mit-heli-hilfe-luftangriff-gegen-saure-waldboeden-im-haselbachtal/