Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

3:0: 1. FC Heidenheim zeigt wieder sein Heimgesicht

Foto: Lämmerhirt

Es ist doch fast schon unglaublich: Daheim scheint Fußball-​Zweitligist 1. FC Heidenheim mittlerweile unbesiegbar zu sein. 21 seiner insgesamt nun 25 Zähler hat der FCH in der heimischen Voith-​Arena ergattert – dabei gibt es nicht einmal Zuschauer. Die Punkte 19,20 und 21 sind nach dem 3:0 (0:0) gegen den SV Darmstadt 98 auf das eigene Konto geflossen.

Sonntag, 17. Januar 2021
Timo Lämmerhirt
54 Sekunden Lesedauer

Die Heimmacht von der Brenz, das wäre auch noch eine Überlegung für die Überschrift bei dieser Partie gewesen. Seit nunmehr 22 Heimspielen ist die Mannschaft von Frank Schmidt in der Voith-​Arena ungeschlagen. Zum anderen hat der FCH damit auf den Peinlich-​Auftritt beim 0:4 gegen den SV Sandhausen reagiert. „3:0 ist sehr deutlich. Vielleicht war das Spiel nicht ganz so deutlich. Aber vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir uns den Sieg verdient gegen einen Gegner, der immer gefährlich ist und jederzeit zuschlagen kann. Ich bin froh und dankbar, dass die Mannschaft nach der Niederlage vergangene Woche eine gute Antwort gegeben und die drei Punkte geholt hat“, resümierte FCH-​Trainer Frank Schmidt und traf damit fast den Nagel auf den Kopf. Noch in der Halbzeit deutete fast gar nichts daraufhin, dass der FCH diesen hohen Heimsieg einfahren würde, begegneten sich doch beide Teams absolut auf Augenhöhe.

Den ausführlichen Bericht sowie die Stimmen zu dieser Partie lesen Sie in der Rems-​Zeitung am Montag.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

831 Aufrufe
219 Wörter
47 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/17/30-1-fc-heidenheim-zeigt-wieder-sein-heimgesicht/