Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Lehrermangel zwingt manche Schulen zum Improvisieren

Foto: gbr

Viele junge Lehrerinnen befinden sich zur Zeit in der Familienpause und auch krankheitsbedingt fallen Lehrkräfte aus. An der Uhlandschule in Bettringen zum Beispiel wurden laut Auskunft des Staatlichen Schulamts Göppingen aus diesem Grund Klassen zeitweise zusammen gelegt.

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Gerold Bauer
30 Sekunden Lesedauer

60 Kinder an der Uhlandschule zusammen in einer Klasse? Dies wurde der Rems-​Zeitung erzählt. Grund dafür sei ein extremer Lehrermangel. Eine Nachfrage beim für Gmünd zuständigen Staatlichen Schulamt in Göppingen ergab, dass es in einigen Schulen derzeit zwar in der Tat personelle Engpässe gebe. Allerdings so schlimm, wie oben geschildert, sei es nicht, betont der leitende Schulamtsdirektor Jörg Hofrichter.

Im Interview mit der Rems-​Zeitung erläutert der Chef des Schulamts Ursachen, Hintergründe und Lösungsansätze — zu lesen in der Ausgabe vom 21. Oktober!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1753 Aufrufe
120 Wörter
44 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/21/lehrermangel-zwingt-manche-schulen-zum-improvisieren/