Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Der erste November ist der „Tag des Einhorns“

Foto: gbr

Mit der Initiative in Sachen Gmünder Fußgänger-​Ampeln kommt die Stadt Gmünd also genau zur richtigen Zeit. Was es kosten würde, weiß aber noch niemand. Das zum Wappen der Stauferstadt gewordene Fabeltier ist seit der griechisch-​römischen Antike in der Literatur bekannt.

Montag, 01. November 2021
Gerold Bauer
29 Sekunden Lesedauer

Man sagt dem Einhorn als Fabelwesen im deutschen Aberglauben magische Kräfte nach. Es sei ungeheuer stark und könne sogar Löwen besiegen. Benutze man ein Einhorn als Trinkgefäß, so verleihe dies dem Getränk Heilkräfte. Ob es auch gegen Verkehrsunfälle schützt, wenn man auf einer Fußgängerampel statt der üblichen Figuren wartende oder gehende Einhörner anbringt, harrt der Bestätigung durch die Praxis.

Die Rems-​Zeitung befasst sich in der Ausgabe vom 2. November mit dem Thema „Einhorn“!


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

791 Aufrufe
118 Wörter
30 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/1/der-erste-november-ist-der-tag-des-einhorns/